Im Neuen die Chance sehen und zusammen an einem Strang ziehen

Die Vorreiter
1929 eröffnet Alfons Dietl in Feldkirchen einen Handwerksbetrieb und repariert Landmaschinen sowie Fahrzeuge. Der Grundstein für die automobile Zukunft ist gelegt. 1952 tritt Rudolf Dietl, der Sohn des Gründers, in die Firma ein. Rudolf Dietl jun. übernimmt den Betrieb 1995. Bereits im April 1992 hat der heutige Inhaber entschlossen gehandelt und weitsichtige Entscheidungen getroffen, indem er als vertragsfreier Händler gebrauchte Nutzfahrzeuge verkaufte und reparierte.

Das Erfolgsgeheimnis
Volle Unterstützung der gesamten Familie, bester Service zum Wohle unserer Kunden.

oldschool
1929 – Die Anfänge von Alfons Dietl

Seit 1991 hat Rudi Dietl zusammen mit seiner Frau Gerlinde Dietl die Firma „Nutzfahrzeuge Rudi Dietl“ wörtlich aus dem Boden gestemmt. Damit alles so läuft, wie sich der Chef das vorstellt, sind mittlerweile rund 20 Mitarbeiter für seine Firma unverzichtbar.

Was „ER“ anpackt, wird ein Erfolg!

In den Anfängen der Firma Nutzfahrzeuge Rudi Dietl standen gerade mal 5 Fahrzeuge auf seiner Verkaufsfläche. Heute sind unsere Automobile konstant auf 150 Stück, die zum Verkauf für unsere Kunden bereitstehen, angestiegen.
Regional um Straubing, aber auch bayernweit, sind wir für unser großes Angebot an Neu- und Gebrauchtwägen, sowie EU-Neufahrzeuge bekannt. Damit erhalten unsere wertvollen Kunden die Möglichkeit, eine Vielzahl sämtlicher Fahrzeughersteller und Fahrzeugtypen vor Ort zu sichten und Probe zu fahren. So erhält man ein genaues Bild darüber, welcher Transporter zu welchem Handwerk und Team passt.

Unser Motto: Für Jeden das richtige Fahrzeug und was nicht passt, wird passend gemacht!

Damit stellen wir uns immer wieder neuen Herausforderungen, die uns so unverwechselbar stark auf dem Markt machen.
Durch das Vertrauen unserer langjährigen Stammkunden konnte eine Generalsanierung des Werkstattgebäudes und der Waschhalle erfolgen. Der Neubau des heutigen zweistöckigen Bürokomplexes konnte verwirklicht werden. Das automatische Wachsen der jungen, modernen Firma Nutzfahrzeuge Rudi Dietl war vorprogrammiert.
Unser Service konnte entsprechend den Anforderungen durch die geschulten qualifizierten Mitarbeiter erweitert werden:

Reparaturen aller Art von PKW und LKW sämtlicher Hersteller, Unfallinstandsetzung, Windschutzscheibenerneuerung, Kühlausbau, Fahrtenschreiberprüfung, Klimaanlagenwartung, Spur- und Sturzvermessung, Reifen- und Felgenservice, Fehlerspeicherdiagnose mit Motortester, Abgasuntersuchung, Hauptuntersuchung nach § 29 StVZO durch anerkannte Überwachungsorganisation und SELECTRIC Montage Partner sind das Komplettangebot für unsere Kundenfahrzeuge.
Eine Vergrößerung unseres Betriebsgeländes im Jahre 2008 und der Neubau eines Karosserie-Zentrums im Jahre 2011 mit zusätzlicher Erweiterung der Fahrzeugverkaufsfläche wurde notwendig und investiert.

„Mit einem guten Team und einer guten Werkstattausstattung ist eine saubere Ausführung unserer Arbeit möglich!“

Mit bestem Service unserer jungen geschulten Mitarbeiter kann die Kundenzufriedenheit erhalten werden.
Kompetente Beratung und umfassenden Service kann die Firma Nutzfahrzeuge Rudi Dietl stets garantieren.

Bis dahin wünschen wir allzeit gute Fahrt!

Geschichte
Meilensteine – von der Gründung bis heute

1992

– Gründung „Nutzfahrzeuge Rudi Dietl“ durch Dietl Rudolf jr.
– 5 Gebrauchtfahrzeuge auf Ausstellungsfläche Unternehmerziel: Verkauf von Gebrauchten, gut erhaltenen Kleintransportern verschiedener Fabrikate
– Bestehendes Bürogebäude vom Vater teilrenoviert

1994

– Ausstellungsfläche teilrenoviert durch Pflasterung (Hofbefestigung)
– Bestehendes Werkstattgebäude vom Vater teilrenoviert (neue Werkstatt-Tore)
– Erste eigene Hebebühne investiert
– Die ersten beiden Mitarbeiter (1 KFZ-Mechaniker, 1 Azubi zum KFZ-Mechaniker) wurden eingestellt

1995

– Rollen-Bremsenprüfstand investiert
– Weiterer KFZ-Mechaniker wurde ins Team genommen

1998

– Anschaffung eines Abschleppfahrzeuges
– AU-Messgerät investiert
– Reifenwucht-/Reifenmontier-Gerät investiert
– Fahrzeugbestandserhöhung auf 40 Gebrauchtfahrzeuge

1999

– Abschleppaufbau für Abschleppfahrzeug investiert
– Anschaffung eines Autotransport-Anhängers
– Erste Auszubildende zur Bürokauffrau wurde eingestellt
– Weiterer Mitarbeiter für die KFZ-Werkstätte wurde ins Team genommen

2001

– Generalsanierung des bestehenden Werkstattgebäudes
– Generalsanierung der bestehenden Waschhalle
– Neubau unseres zweistöckigen, unterkellerten Bürokomplexes
– Komplette Werkstatteinrichtung investiert (7 Hebebühnen)
– Komplette Büroeinrichtung investiert
– Erweiterung des Werkstatt-Services
– Ausstellungsfläche erweitert
– Neu- und Gebraucht-Fahrzeugbestand bereits angestiegen auf 60 Fahrzeuge

2002

– Neues Software-Programm investiert
– Bremsscheibendrehgerät investiert
– Motortester investiert
– Aufstockung der Mitarbeiter im Büro sowie in der Werkstatt um jeweils eine/n Angestellte/n

2003

– Weitere Hofbefestigung
– Erhöhung der Werkstatt-Mannschaft auf 7 Facharbeiter

2005

– Anschaffung eines Schneeräumgerätes

2006

– Weitere Erhöhung der Werkstatt-Mannschaft auf 8 Facharbeiter
– Verstärkung im Verkauf um zusätzlich 1 Mitarbeiter

2007

– Büro wurde durch 1 Bürofachkraft verstärkt
– Weitere Verkäuferin wurde notwendig

2009

– Erweiterung des Betriebsgeländes und somit erneute Erweiterung der Ausstellungsfläche
– Fahrzeugbestandserhöhung auf 90 Gebrauchtfahrzeuge
– Anschaffung eines neuen Abschleppfahrzeuges
– Anschaffung eines Autotransport-Anhängers
– Achsmessanlage investiert

2011

– Neubau eines Karosserie-Zentrums
– Erneute Erweiterung der Ausstellungsfläche
– Fahrzeugbestand konstant bei 150 Neu- und Gebrauchtfahrzeuge
– Ab hier EU-Neufahrzeuge in unserem Fahrzeugbestand

2012

– Werkstattservice-Erweiterung in Sachen Kühlausbau
– Zusätzlicher Facharbeiter für die Werkstatt wurde notwendig

2013

– Klimawartungsgerät investiert

2014

– Eigene Unfallinstandsetzung wurde zum Werkstattprogramm genommen
– Dadurch weitere Einstellung eines ausgebildeten Karosserie- und Fahrzeugbaumechanikers